Was können wir Kindern mitgeben, um gut gerüstet zu sein für einen gelingenden Lebensweg? Die Antwort auf diese Frage wird immer schwieriger, da die beschleunigte Veränderung der Lebenswelten wenig Vorhersagen möglich macht. Was wir aber wissen ist, Kinder müssen stark sein für diesen Weg! Stark in allen Dimensionen: emotional, sozial, wissenschaftlich und praktisch.

Hier hat die Kindertagesbetreuung gemeinsam mit den Eltern der Kinder einen großen Auftrag. Die Veranstaltungen helfen den Erwachsenen, diesem Auftrag gerechter werden zu können.

FM-7.1 Fachkraft für präventiven Kinderschutz – Resilienz-Orientierung im pädagogischen Alltag

 

Okt
29
Mo
KinderYoga @ Seminarraum 1
Okt 29 um 8:30 – 15:45

KinderYoga macht Spaß, beweglich und konzentrationsfähig! Es fördert den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder und sie lernen spielerisch sich selbst besser wahrzunehmen und sensibel auf die Signale ihres Körpers zu hören. Wir erspüren in der Weiterbildung uns selbst, lernen verschiedene Asanas kennen und entwickeln Stundenbilder für die Arbeit mit Kindern.

Referentin: Heike Seewald-Blunert

Okt
30
Di
Empathie – Einfühlungsvermögen @ Seminarraum 1
Okt 30 um 8:30 – 15:45

Empathie ist die Fähigkeit und Bereitschaft für Verständnis.

  • Bedürfnisse hinter den Gefühlen sehen
  • Konfliktprävention durch Empathie, Missbrauch und Fallen der Empathie
  • Magie der Worte

Gefühle sind die Folge dessen, wie wir die äußeren Ereignisse wahrnehmen und bewerten. Sinnvolle Stimmungsübertragungen unterstützen die Harmonie im Alltag.

Referentin: Grit Kuhnitzsch

Dez
7
Fr
„Ich kann etwas bewirken“ – Die Lebenskompetenz der Kinder stärken @ Seminarraum 1
Dez 7 um 8:30 – 15:45

Selbstwahrnehmung, Selbstwert und Selbstvertrauen sind vielgenutzte Schlagworte. Wie kann man Kinder im pädagogischen Alltag  unterstützen, an diesen Persönlichkeitsmerkmalen zu arbeiten. Wo können die Kinder in der Gemeinschaft mit anderen Kindern wachsen? Wie kann ich ihnen Vorbild und Unterstützung sein auf diesem Weg? Im Seminar werden Bausteine der Lebenskompetenz-Pyramide erarbeitet und diskutiert, u.a. ICH, meine Familie und Freunde, meine Gefühle und Emotionen sowie soziale Beziehungen.

Referentinnen: Karina Krause und Julia Schöpe